30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der UN-Konvention über die Rechte des Kindes veranstaltet das Europäische Parlament am 20. November eine hochrangige Konferenz.

Die Konferenz befasst sich mit den Errungenschaften der vergangenen drei Jahrzehnte und den Herausforderungen, denen neue Generationen in einer globalisierten und digitalisierten Welt gegenüberstehen.

Königin Mathilde von Belgien, Ehrenpräsidentin von UNICEF Belgien, wohnt der Konferenz gemeinsam mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments David Sassoli bei.

Die Konferenz am 20. November erinnert auch an den 60. Jahrestag der Verabschiedung der Erklärung der Rechte des Kindes durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Die Konferenzteilnehmer werden über das Recht der Kinder auf Leben und Wohlergehen und ihr Recht, zu träumen, diskutieren.

Schutz und Förderung der Kinderrechte

Das Europäische Parlament setzt sich nicht nur in Europa, sondern in der ganzen Welt für den Schutz und die Förderung der Rechte der Kinder ein.

UN-Konvention über die Rechte des Kindes

Die UN-Kinderrechtskonvention (KRK) zielt darauf ab, eine bessere Umsetzung der Kinderrechte weltweit zu gewährleisten. Sie veranlasste die EU und ihre Mitgliedstaaten, Gesetze, Politiken und Praktiken zum Schutz und zur Förderung der Rechte der Kinder, unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Aufenthaltsstatus, abzuändern.

Panel

Teilnahme als Redner im Panel “Restoring The Rules of Law...

UNOG: Die Bilanz über die menschenrechte in der Türkei

Teilnahme an den regelmäßigen Überprüfungsarbeiten über die 5-jährige Menschenrechtsbilanz der...